Theorie der Informatik

VV-Nr 10948-01
Dozierende Malte Helmert
Assistierende Florian Pommerening
Tutoren Salome Eriksson
Manuel Heusner
Jendrik Seipp
Silvan Sievers
Zeit und Ort Mo 13:15 - 15:00; Seminarraum 05.002, Spiegelgasse 5
Mi 14:15 - 16:00; Seminarraum 05.002, Spiegelgasse 5
Start 22.02.2016
Übungen Mo 15:15 - 17:00; Seminarraum 05.002, Spiegelgasse 5
Mi 16:15 - 18:00; Seminarraum 05.001, Spiegelgasse 5
Mo 16:15 - 18:00; Seminarraum 05.001, Spiegelgasse 5
Gruppenzuweisung (Anmeldung mit Passwort)
Voraussetzungen Keine.
Lernziele Die Studierenden sollen in der Lage sein, Aussagen und Sachverhalte in logischen Systemen zu formulieren und formal logische Schlussfolgerungen zu ziehen. Sie sollen zudem eine präzises Verständnis für zunächst intuitive Konzepte wie Berechenbarkeit und Komplexität erwerben. Dies befähigt sie, die fundamentale Schwierigkeit von Problemen in der Informatik zu bestimmen und die Auswirkungen auf praktische Verfahren einzuschätzen.
Inhalte Die Vorlesung bietet eine Einführung in die theoretische Informatik.
Schwerpunktthemen sind: Logik, Automatentheorie und formale Sprachen, Berechenbarkeits- und Komplexitätstheorie.
Literatur U. Schöning: "Theoretische Informatik - kurz gefasst", 5. Auflage, Spektrum Verlag, 2008.
U. Schöning: "Logik für Informatiker", 5. Auflage, Spektrum Verlag, 2000.
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend

Bitte beachten: Die schriftliche Prüfung findet wie folgt statt: Fr, 1. Juli 2016, 10.00-12.00 Uhr, Alte Universität, Rheinsprung 9, Basel, Hörsaal -101.
Prüfungszulassung: Erreichen von mindestens 50% der möglichen Punkte aus den Übungen. Die Note für die Vorlesung ergibt sich ausschliesslich aus dieser Prüfung.
Kreditpunkte 6
Skala 1-6 0,5
Module Modul Informatik I (Bachelor Informatik 07)
Modul Wahlbereich Informatik (BSF - Informatik)
Modul Informatik-Kern (Bachelor Informatik 10)
Belegen Services (Anmeldung mit Passwort)