Organisation und Administration

Was sind Kreditpunkte?

Die Arbeits- und Lernleistung der Studierenden wird in Kreditpunkten gemäss ECTS (European Credit Transfer System) gemessen. Ein Kredit­punkt (KP) entspricht einem Arbeitsaufwand von 30 Stunden (Präsenzzeit an den Veranstal­tungen plus indi­viduelle Arbeit zur Vor- bzw. Nachbereitung des Vorlesungsstoffes).

 

Gibt es neben den Kreditpunkten auch Noten?

Ja; Neben den Kreditpunkten, die nur der quantitativen Messung der Arbeits- und Lernleistung dienen, erhalten die Studierenden auch für jede besuchte Lehrveranstaltung eine qualitative Bewertung aufgrund einer mündlichen oder schriftlichen Prüfung, eines Referats oder einer anderen Leistung. Je nach Lehrveranstaltung kann die Bewertung in Form einer Note oder in Form von „pass/fail“ erfolgen.

 

Was ist pass/fail?

Pass/fail bedeutet, dass eine Lehrveranstaltung bestanden oder aber nicht bestanden werden kann, ohne weitere Differenzierung in der Note.

 

Wo erfahre ich, wie viele Kreditpunkte ich bereits gesammelt habe?

Sie erhalten nach jedem Semester von den Student Services eine Datenabschrift über ihre erwor­be­nen Kreditpunkte. Ausserdem haben Sie über Ihren Online-Account (MOnA) jederzeit die Mög­lich­keit, sich eine so genannte Leistungsübersicht auszudrucken. Dieser Leistungsübersicht entneh­men Sie alle bisher erworbenen Kreditpunkte. Noch nicht beurteilte Studienleistungen erschei­nen als "of­fen". Unter Umständen werden auch belegte, jedoch nicht besuchte Lehrveranstaltungen sowie Prüfungen, die Sie nicht abgelegt haben, nachgewiesen ("offen").

 

Wo kann ich eine Übersicht über meine Noten erhalten?

Einen Überblick über Ihre bisherigen Noten erhalten Sie jederzeit in der Leistungsübersicht in MOnA. Auch die zwei Mal jährlich verschickte Datenabschrift zeigt die Noten, die Sie im betreffenden Semester erzielt haben, sofern sie zum Zeitpunkt des Versandes der Datenabschrift bereits bekannt sind.

 

Was passiert, wenn ich in einem Modul mehr Kreditpunkte als nötig erworben habe?

Nichts. Zusätzlich erworbene KP können allerdings im Wahlbereich anerkannt werden, sofern es sich um ganze Lehrveranstaltungen handelt und sofern sie nicht aus einer Informatik-Veranstaltung stammen. Ein Splitting von KP ist nicht möglich. Überzäh­lige KP aus dem Bachelorstudium können auch für den Master angerechnet werden. Dazu müssen dem Prüfungssekretariat die entsprechenden Lehrveranstaltungen schriftlich (mit LV-Nummer, auch per E-mail) mitgeteilt werden, jedoch unbedingt noch vor der Ausstellung des Ba­chelorzeugnis­ses. Nachträgliche Korrekturen sind nicht möglich!

 

Wie belege ich Lehrveranstaltungen?

Alle an der Universität Basel immatrikulierten Studierenden müssen die Lehrveranstaltungen, die sie besuchen möchten, online belegen. Dafür steht ihnen der Online-Dienst My Online Account (MOnA) zur Verfügung. Über die Belegfrist werden Sie automatisch per E-Mail informiert.

 

Was muss ich tun, wenn ich in einem Semester keine Lehrveranstaltung besuchen werde?

Wenn Sie in diesem Semester keine Lehrveranstaltungen besuchen wollen, weil Sie bspw. Ihre Masterarbeit verfassen, müssen Sie nicht(s) belegen. Die Semester­gebühr muss trotzdem bezahlt werden.

 

Was muss ich tun, wenn ich das Studium für ein oder zwei Semester unterbrechen möchte?

Sie können das Studium für ein oder zwei Semester unterbrechen, ohne sich exmatrikulieren zu müssen, indem Sie sich beurlauben lassen. Während der Beurlaubung sind Sie von der Semestergebühr befreit, können aber auch keine Leistungen der Universität in Anspruch nehmen. D.h. Sie dürfen z.B. keine Prüfungen ablegen und keine Kreditpunkte anerkennen lassen.

Nähere Angaben finden Sie hier:

https://www.unibas.ch/de/Studium/Im-Studium/Rueckmelden/Beurlaubung.html

 

Was ist die Datenabschrift?

Die Datenabschrift ist eine Auflistung der während eines Semesters erworbenen Kreditpunkte und Noten, sofern sie bereits bekannt sind. Die Datenabschrift wird zweimal jährlich jeweils vor Beginn des darauf fol­genden Semesters an die Studierenden verschickt.

Die Datenabschriften sind sorgfältig aufzubewahren, da sie der offizielle Nachweis aller erbrachten Leistungen an der Universität Basel sind und beispielsweise bei einer Bewerbung an einer Universität oder für einen Job benötigt werden können.

 

Was ist die Leistungsübersicht?

Die Leistungsübersicht können Sie jederzeit über MOnA selbst ausdrucken.

In ihr sind alle erbrachten Studienleistungen mit KP und Noten aufgelistet, so dass Sie jederzeit den Überblick über den aktuellen Studienfortschritt erhalten.

 

Wie werden die Lehrveranstaltungen den Modulen zugeordnet?

In der Leistungsübersicht sind die erbrachten Stu­dienleistungen bereits jedem möglichen Modul der gewählten Studienfächer bzw. des gewählten Studiengangs zugeordnet. Studienleistungen, die mehrfach aufgeführt sind, werden mit der Anzahl der Nennungen in Klammern, z.B. (2), gekennzeichnet.

Beim Studienabschluss wird von den Studierenden die definitive Modulzuordnung durch Streichen der Mehrfachnennungen vorgenommen.

Studierende können jederzeit aus MOnA eine tagesaktuelle Leistungsübersicht beziehen.

 

 

 

Wie erkenne ich bei der Semesterplanung, ob eine Lehrveranstaltung in einem Modul angerechnet werden kann?

Im Vorlesungsverzeichnis können Sie sich das Lehrangebot für den gesamten Studiengang und für die einzelnen Module jeweils für ein Semester anschauen. Sie finden das Lehrangebot zum Bachelor Informatik in der Rubrik Phil.-Nat-Fakultät. Wenn Sie in der Navigationsleiste ganz links ein bestimmtes Modul anklicken, können Sie alle zugeordneten LV sehen, die im entsprechenden Semester angeboten werden und deren Kreditpunkte Sie in diesem Modul anrechnen lassen können. Weitere anrechenbare Lehrveranstaltungen finden Sie im VV online für das jeweils nächste Semester.

Für studiengangspezifische Wahlmodule oder den Freien Wahlbereich (12 KP) gibt es keine solche Übersichten mit Lehrveranstaltungen, weil dies den Rahmen jeder Webseite sprengen würde.

 

Wie oft darf man während des Semesters fehlen?

Hierzu gibt es keine allgemein gültige Regel, die Anwesenheitspflicht wird für jede Lehrveranstaltung individuell geregelt. Z.T. gibt es auch vorlesungsspezifische Anforderungen, die die Anwesenheit in den Vorlesungen erforderlich machen, wie beispielsweise die Bearbeitung der Übungen, das Halten eines Vortrags und/oder das Bearbeiten eines semesterbegleitenden Projekts, um für die Prüfungen zugelassen zu werden. Bitte konsultieren Sie die jeweiligen Vorlesungsseiten!

 

Was ist ein Learning Contract?

Ein Learning Contract (LC) ist ein Studienvertrag und wird vereinbart, wenn ein/e StudentIn durch eine individuelle Leistung ausserhalb einer Lehrveranstaltung Kreditpunkte erwerben möchte. Dies kann z.B. ein Praktikum sein, der Besuch einer Lehrveranstaltung an einer anderen Universität oder das Erarbeiten und Halten eines Tutorats oder das Erstellen einer Abschlussarbeit. Die Details einer solchen individuellen studentischen Leistung werden von StudentIn und DozentIn in einem Formular festgehalten, von beiden unterzeichnet und an die Studiengangkoordination weitergereicht.

In Courses finden sich verschiedene Vorla­gen für Learning Contracts.

 

Was ist eine lehrveranstaltungsbegleitende Leistungsüberprüfung?

Die lehrveranstaltungsbegleitende Leistungsüberprüfung kann verschiedene Formen annehmen: Übungen, Präsentationen, Einzel- oder Gruppenprojekte, sowie üblicherweise eine Prüfung am Ende des Semesters. Wird eine solche Prüfung nicht bestanden, kann sie mehrfach wiederholt werden. Unter Umständen muss auch die gesamte Lehrveranstaltung wiederholt werden. Bitte erkundigen Sie sich beim Dozenten nach den Bedingungen für die Wiederholung.

Wer eine Lehrveranstaltung auf MOnA belegt hat, ist automatisch für alle Teile der lehrveranstaltungsbegleitenden Leistungsüberprüfung angemeldet. Falls Sie an einer Prüfung nicht teilnehmen möchten oder können, sind Sie gebeten, sich beim Dozenten oder der Dozentin abzumelden.

 

Was ist ein Examen?

Gewisse Lehrveranstaltungen, so genannte „Hauptvorlesungen“ aus den Modulen Mathematik und Naturwissenschaften, werden durch ein so genanntes „Examen“ abgeschlossen. Dies kann eine mündliche oder eine schriftliche Prüfung sein. Wird ein Examen nicht bestanden, kann es innerhalb eines Jahres höchstens einmal wiederholt werden. Wer auch die Wiederholungsprüfung nicht besteht, hat folgende Möglichkeiten:

a) Die nicht bestandene Lehrveranstaltung kann durch eine andere, gleichwertige ersetzt werden (falls die Wegleitung oder Studienordnung dies für das betreffende Modul vorsieht).

b) Die nicht bestandene Lehrveranstaltung kann durch gute Leistungen in anderen Lehrveranstaltungen kompensiert werden. Die Wegleitung sieht das z.B. vor für die Bachelor-Module Mathematik und Naturwissenschaften, sofern die Durchschnittsnote für das Modul bei mindestens 4,0 liegt (ungerundeter Wert).

Kann die Lehrveranstaltung weder ersetzt noch kompensiert werden, gilt das betreffende Modul als nicht bestanden. Dies hat dies den Ausschluss aus dem Informatikstudium zur Folge. Ein solcher Ausschluss gilt für alle Hochschulen der Schweiz (Universitäten und Fachhochschulen).

Für die Teilnahme an Examen müssen sich Studierende innerhalb einer bestimmten Frist anmelden über das Prüfungssekretariat der Philoso­phisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät. Bitte informieren Sie sich unbedingt frühzeitig über das Verfahren und die Anmeldefristen hier: http://philnat.unibas.ch/examen/

  

Kann ich ein Semester an einer anderen Uni in der Schweiz oder im Ausland studieren?

Allgemeine Informationen zum Thema Mobilität (Schweiz und Ausland) finden Sie hier:

https://www.unibas.ch/de/Studium/Mobilitaet.html

 

Der Fachbereich Informatik hat Erasmus-Austauschvereinbarungen mit folgenden Universitäten getroffen:

Istanbul (Yildiz Technical University)

Düsseldorf

Magdeburg

Sevilla

Vilnius

 

Falls Sie sich für ein Mobilitätssemester interessieren, wenden Sie sich bitte an Heike Freiberger, Studiengangkoordinatorin.

informatik@unibas.ch, 061 207 05 45

 

Wo erhält man Informationen zur Militärdienstverschiebung?

Informationen/Formulare für eine Militärdienstverschiebung finden Sie hier:

http://www.vtg.admin.ch/internet/vtg/de/home/militaerdienst/dienstleistende/dvs.html

 

Bitte wenden Sie sich bei Fragen zur Militärdienstverschiebung an Patricia Krattiger (Sekretariat).

patricia.krattiger@unibas.ch, 061 207 05 55.